Picknick- Mini-Mozzarella in Feigenhonig-Senfsauce mariniert und in essbaren Blütenblättern gerollt

Picknick- Mini-Mozzarella in Feigenhonig-Senfsauce mariniert und in essbaren Blütenblättern gerollt
© Andrè Karpinski/ Kaiserschote

von Andrè Karpinski

für 6 Personen

Zutaten:

  • 250g Mini-Mozzarella, Abtropfgewicht = ca. 30 Stück Mozzarellakugeln á 10 Gramm [2 Päckchen á 125 Gramm]
  • 50g Feigensenfsauce ( im Feinkostgeschäft )
  • 3 EL getrocknete Wildblütenblätter
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 12 Päckchen Kresse
  • 24 20cm lange Bambusspieße
  • 3 Tl. Aromensalz

Zubereitung:

Petersilie waschen, in dünne Streifen schneiden, mit den Wildblütenblättern mischen und in eine flache Schale streuen. Die Feigensenfsauce mit etwas Wasser glattrühren, sie sollte die Konsistenz von Honig haben.

Die Mozzarella-Kugeln abtropfen lassen und in eine Schale geben.
Die Feigensenfsauce ebenfalls in ein Gläschen füllen.  
Die Spießchen in ein Glas stellen.

Alle Gefäße auf ein Serviertablett stellen und die Kressepäckchen darum herum anrichten, so daß es eine Kressewiese ergibt. Eine Schere dazulegen, mit der die Gäste dann auch noch die Kresse „ernten“ können.
Nun können die Gäste zunächst ein Mozzarellabällchen aufspießen, es dann in die Sauce tunken, dann durch die Blütenblätter rollen und zum Schluss mit dem Salz würzen.            

Wildblüten: Auf fast jeder Wiese blühen hierzu die passenden Blüten: Gänseblümchen, Löwenzahn aber auch Ringelblumen, Kornblumen und Rosenblätter. Einfach die farbigen Blättchen zupfen, trocknen und in einem gut verschlossenen Glas aufbewahren. Die Blätter halten Monate. Im Fachhandel und über das Internet kann man die Blätter auch bestellen.

Aromen-Salze: Besondere Salze wie Fleur de Sel aus Frankreich, Portugal, Spanien oder Italien, Hawaii-Salz oder Australisches Murray River Salz sind momentan sehr en Vogue und somit auch sehr teuer. Wir bevorzugen hier Kalahari-Wüstensalz, da es günstiger und sehr rein ist. Machen Sie doch einfach Ihr besonderes Salz selber, denn es ist ganz einfach und das experimentieren mit neuen Mischungen macht Spaß. Hier zwei Beispiele als Start in ihre persönliche Salz-Kollektion.

Rosmarin-Zitronen-Salz

Zutaten:

  • 1 Bund Rosmarin (nur die Nadeln fein gehackt)
  • Abrieb von zwei Zitronen
  • 5 El. Kalahari-Wüstensalz

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und im Ofen ca. 1 Stunde bei 60 Grad trocknen. Danach in einem Mörser fein zerstoßen.

Vanille-Pfeffer-Salz

Zutaten:

  • 2 El. Rote Pfefferkörner (Rosa Beeren)
  • 2 Stück Vanillestangen
  • 5 El. Silver Crystal Kalahari Wüstensalz

Zubereitung:

Die Vanillestangen der Länge nach halbieren und mit einem Messerrücken ausschaben.

Mit dem Salz vermischen und im Ofen ca. 1 Stunde bei 60 Grad trocknen. Danach die Pfefferkörner dazugeben und in einem Mörser fein zerstoßen.

Zurück